BARRIQUEFASSREIFUNG


Nach genau einem Jahr starten wir erneut mit unserer limitierten Auflage eines weinfassgereiften Barriquekaffees. Auch dieses mal reift unser Kaffee in einem Barriquefass von unserem Winzer des Vertauens, dem Weingut Karl Haidle. Das Fass war zuvor mehrfach mit Trollinger belegt. Beim ausgewähltem Kaffee handelt es sich um einen trocken aufbereiteten roten Catuai aus Brasilien . Dieser Kaffee von der Fazendas Dutra besticht durch seine intensive süße und dem schokoladig nussigem Körper.


Das mit Rohkaffee befüllte Barriquefass. Zuvor war das Barriquefas mit Lemberger belegt.
Das mit Rohkaffee befüllte Barriquefass. Zuvor war das Barriquefas mit Lemberger belegt.

Das Weingut "Karl Haidle"

Das Weingut Karl Haidle zählt zu den ältesten Weingütern des Remstals. Mit 0,5 ha Rebfläche legte Karl Haidle 1949 den Grundstein. Heute werden unter der Regie von Vater Hans und Sohn Moritz Haidle auf rund 25 ha Weine mit hohem Qualitätsanspruch und unverwechselbarem Sortencharakter angebaut. Das Weingut Karl Haidle liegt am Fuß der Y-Burg, direkt unterhalb der Spitzenlage Stettener Pulvermächer im bekannten Weinbauort Kernen-Stetten im Remstal, etwa 15 Kilometer von Stuttgart entfernt.

Weingut "Karl Haidle" in Kernen im Remstal
Weingut "Karl Haidle" in Kernen im Remstal
die Y-Burg: Wahrzeichen und Symbol für die "Königsklasse" der Remstalweine
die Y-Burg: Wahrzeichen und Symbol für die "Königsklasse" der Remstalweine

Die meisten Lagen des Weinguts befinden sich direkt in Stetten, aber auch in den Nachbarorten Strümpfelbach und Schnait werden Weinberge bewirtschaftet. Dabei entstehen ausdrucksstarke Weine, von schlanken Rieslingen aus den Terrassen des Pulvermächers, bis zu Rotweinen mit internationalem Charakter aus dem Mönchberg und der Burghalde. In der Schnaiter Burghalde baut das Weingut in erster Linie Spätburgunder an. Diese Lage wurde 1600 urkundlich erwähnt. Sie liegt in einem Seitental des Remstals zwischen 300 und 350 Höhenmeter und weist eine Steigung von 35 % auf. Sie besteht aus sandigen Lehmböden und buntem Mergel. Das Weingut ist Mitglied des Verbandes Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter e. V. (VDP).

Befüllung mit Rohkaffee aus Brasilien (Varietät: roter Catuai)
Befüllung mit Rohkaffee aus Brasilien (Varietät: roter Catuai)

Die Reifung

Unseren Kaffee lagern wir in diesem Jahr bereits zum achten mal in einem Barriquefass aus französischer Eiche das zuvor mehrfach belegt war. Wir haben uns diesmal für eine Reifung im französischen Eichenfass entschieden, das zuvor mit einem Trollinger belegt war. Unser Weinfass stammt auch in diesem Jahr wieder von der renommierten Winzerfamilie Haidle aus Kernen im Remstal erhalten. Beim ausgewähltem Kaffee gehen wir dieses Jahr einen neuen Schritt. Es handelt sich nämlich zum ersten Mal um einen trocken aufbereiteten roten Catuai aus Brasilien. Dieser Kaffee besticht durch seine intensive süße und dem schokoladig nussigem Körper. Der Kaffee stammt von unseren Freunden Walter und Ednilson Dutra. Die beiden Brüder haben uns bereits viele tolle Kaffees geliefert.

Barriquefass aus französischer Eiche
Barriquefass aus französischer Eiche

Durch die Reifung im Barriquefass verändern sich die Aromen erheblich. Der Kaffee entwickelt bereits kurz nach dem Röstvorgang einen angenehmen Geruch, der an Rum erinnert. Der Kaffee muss für mehrere Tage aromageschützt gelagert werden damit sich die Aromen vollständig entfalten können. Beim Öffnen der Verpackung steigt ein Duft auf, der an Rumkugeln und Schokolade erinnert. Diese Aromen schmeckt man auch beim trinken. Sehr interessant ist vor allem die Zubereitung von Cappuccino. Das Ergebnis ist  ein unglaublich süßer und ausbalancier-ter Kaffee mit einem langanhaltenden Nachge-schmack.

Befeuchtung des Barriquefasses
Befeuchtung des Barriquefasses

Die Verarbeitung

Damit eine gleichmäßige Aufnahme der Aromen garantiert wird, muss das Fass mehrmals täglich bewegt werden. Damit keine Risse rund um die Dauben entstehen können, muss ein austrocknen des Fasses verhindert werden. Dazu wird das Fass in regelmäßigen Abständen mit Wasser befeuchtet. Durch die Fasslagerung nimmt der Rohkaffee etwas an Feuchtigkeit auf. Auf Grund der anschließenden Röstung ist diese Feuchtigkeitsaufnahme aber unbedenklich. Ebenfalls enthält der Kaffee nach dem Röstvorgang keinen Alkohol. Durch die hohen Temperaturen wird dieser vollständig abgebaut.



Der Kaffee ist ausschließlich als Espresso erhältlich. Wir haben ein individuelles Röstprofil kreirt das vor allem die Süße und Aromenvielfalt in Verbindung mit Milch (beispielsweise Cappuccino) hervorheben soll. Der Espresso ist kräftig und errinert etwas an Kirschwasser und Rum. Im Cappuccino sorgt dies für eine außergewöhnliche Süße mit Aromen von Jamaica Rum, Schokolade und Cognac. Eine weitere Alternative bietet auch die Zubereitung von Eiskaffee (z.B. Iced Latte). An heißen Sommertagen bietet dieses Kaltgetränk die passende Erfrischung.



BILDERGALERIE